zurück

Die Geburtshilfliche Hauptabteilung am Krankenhaus Bethel Bückeburg


besteht seit 1957. Anschluß Ausfahrt A2, S-Bahn Hannover-Minden. Die Geburtenzahl betrug in den letzten 10 Jahren 500-600 pro Jahr. Die Abteilung ist ständig modernisiert worden. Der letzte Umbau ist im Juni 2002 abgeschlossen. Chefarzt: Dr. Eberhard Neumann-von Meding, Facharzt für Frauenheilkunde und gynäkologische Zytologie (letzteres Zusatzbezeichnung)

Wenn Sie den stationären Aufenthalt der ambulanten Geburt vorziehen:

Entbindungsräume:

Zum Sitzen verstellbare Betten (Gebärstuhl), Gebärhocker, Matten, Pezzibälle und eine Seil. Wanne mit Stufe zur ggf. Entbindung (nur bei Mehrgebärenden) hilft, sich bis an den Geburtstermin heran wohl zu fühlen und die Rate der Episiotomien deutlich zu senken durch Auflockerung des Dammgewebes.

Die Hebammen sind bei uns freiberuflich tätig, so dass Sie in der Regel nur von einer Hebamme betreut werden.

Sie bieten folgende Kurse an:

Wir beraten Sie über:

Homöopathie, Akupunktur, Aromatherapie, PDA (Periduralanästhesie durch Anästhesisten bei Spontangeburten und Sektio) freie Wahl der Geburtsposition, Sectio nach Misgav Ladach. Sollten Sie an der Entnahme von Nabelschnurblut interessiert sein, so schauen Sie bitte auf die Seite "Informationsabend" unserer Homepage www.krankenhaus-bethel.de

Sie

Wir

Geburtshilfliche Ambulanz:

Neben der Privatsprechstunde werden in der Ambulanz auf Überweisung oder als Notfall folgende Untersuchungen durchgeführt:

Gynäkologische Abteilung:

a) Präoperative Diagnostik

b) In den modern ausgerüsteten Operationssälen werden folgende Operationen durchgeführt:

c) Ambulante Betreuung: hier Diagnostik gyn. Ambulanz

d) ambulante Operationen:


Virtuelle Sprechstunde:

Ab Juli 2002 ist der Versuch einer Beratungssprechstunde unter dem Synonym

Gyn-Service Dr.N.v.M. geplant, zu erreichen unter www.krankenhaus-bethel.de Als ermächtigter Kassenarzt der Ärztekammer Niedersachsen erfolgt in den ermächtigten Bereichen, sonst auf privater Basis eine Beratung z.B. der häufigen Einholung einer 2.Meinung:

Für alle Fragen um die Geburt und das Neugeborene

Vor Operationen und sonstigen Behandlungen obigen Spektrums

Vor Fragen z.B. zur Behandlung der Sterilität, der Nabelschnurkonservierung, Gutachtertätigkeit

Zu sonstigen allgemeinen Ratschlägen

Hierfür müssen bestimmte Voraussetzungen nach § 6 des Teledienstgesetzes erfüllt sein, die zur Zeit erarbeitet werden, z.B. Pflichtangaben auf Homepages von Ärzten.