zurück

Johanna Etienne Krankenhaus Neuss


Das Johanna Etienne Krankenhaus liegt im Norden von Neuss, im Stadtteil Neuss-Furth.

Das Krankenhaus ist innerhalb Neuss gut ausgeschildert. Parkplätze stehen rund um das Krankenhaus zur Verfügung. Über die Buslinie 848 ist das Krankenhaus gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

An pränataler Diagnostik besteht die Möglichkeit zur farbcodierten Dopplersonographie, hochauflösendem Ultraschall und Amniozentese zur Verfügung. Für Risikoschwangerschaften und zur Geburtsbesprechung existieren spezielle Sprechstunden. Die Termine werden in Absprache mit unserem Sekretariat vegeben.

Geburtshilflich liegt der Schwerpunkt auf einer familienorientierten Geburtshilfe. Als Überwachungsmethoden existieren kontinuierliche CTG-Überwachung auch mit Telemetrie und wasserfesten Köpfen zur CTG Überwachung im Rahmen der Wassergeburt. Mikroblutuntersuchungen werden bei CTG-Pathologien durchgeführt.

Der Facharzt ist auch außerhalb der regulären Dienstzeit innerhalb von 5 Minuten im Haus.

Bei einem notwendigen Kaiserschnitt kann der Ehemann gerne mit den OP.

Auf der Wochenstation sind die Zimmer als 2 Bett Zimmer mit Dusche und WC ausgestattet. Das Frühstück und Abendessen werden in Buffetform dargereicht, beim Mittagessen kann zwischen 2 Gerichten gewählt werden.

Besonderer Schwerpunkt wird auf die Förderung des Stillens gelegt.

Routinemäßig wird ein erweitertes Neugeborenenscreening auf über 20 angeborene Stoffwechseldefekte, ein prophylaktischer Hüftultraschall und ein Hörscreening durchgeführt. Die Betreuung der Neugeborenen erfolgt durch einen Kinderarzt mit neonatologischer Zusatzausbildung.

Im Rahmen der Elternschule wird im Johanna Etienne Krankenhaus das gesamte Spektrum der Betreuung rund um die Schwangerschaft angeboten mit Geburtsvorbereitungskursen, Schwangerenschwimmen, Babymassage, Rückbildungskurs und Babyschwimmen. Ein Teil unserer angestellten Hebammen ist auch freiberuflich tätig im Rahmen der Nachsorge nach dem stationären Aufenthalt. Auch eine geburtsvorbereitende Akupunktur kann vor der Geburt ab der 36. SSW durchgeführt werden.