zurück

HELIOS Klinik Titisee-Neustadt
Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe
Chefarzt: Dr. med. Joachim Steller

Telefon: 0 76 51 / 29 - 4 50, Fax 07651/29-449
E-Mail: jsteller@titisee.helios-kliniken.de
www.helios-kliniken.de/titisee

Oberärzte: Dr. med. Claus-Herbert Winter, Dr. med. Jan Jürgens

Die Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe wurde in 2001/2002 umgebaut mit überwiegend komfortablen 2-Bettzimmern mit Naßzelle (Dusche, Toilette, Bidet), offenem Pflegestützpunkt sowie Stationsbuffet. Zudem wurde ein völlig neuer Kinderzimmer- und Stillzimmertrakt geschaffen.

Leistungsspektrum Geburtshilfe

Leistungsspektrum Gynäkologie

Durch festangestellte Hebammen wird eine individuelle und stets sichere Geburtshilfe inklusiv der Wassergeburt angeboten, ergänzend eine integrierte Wochenbettpflege durch Kinderschwestern, Krankenschwestern und Hebammen. Die Akupunktur wurde bereits 1987 eingeführt, als erste Klinik in Südbaden. Sie ist fester Bestandteil der Therapie in der Schwangerschaft, unter der Geburt und im Wochenbett. Die enge Kooperation mit den umliegenden Kinderkliniken garantiert stets eine entsprechende Sicherheit in der Versorgung auch von Risikoneugeborenen. Zu den eigenen Leistungen zählen neben der Phototherapie, dem erweiterten Neugeborenenscreening auf angeborene Stoffwechseldefekte auch das generelle Hörscreening (OAE-Screening) sowie Hüft-, Nieren- und Herzultraschall bei entsprechender Fragestellung.

Zudem werden durch Hebammen, Kinderschwestern und Ärzte der Abteilung der Gynäkologie und Geburtshilfe sowie durch Physiotherapeutinnen turnusmäßig Geburtsvorbereitungskurse, Entspannungstage, Elternkurse, Babyschwimmen und Babymassagekurse angeboten, außerdem Kreißsaalführungen und Besichtigungen der Wochenstation sowie des Kinderzimmers.

Einer der Schwerpunkte der Gynäkologie ist die Inkontinenz- und Descensuschirurgie. Nach entsprechender Vordiagnostik mit urodynamischem Messplatz werden in größerer Fallzahl Senkunksoperationen mit plastischen Blasenbeckenbodeneingriffen sowie Rezidiveingriffe mit vaginalen und abdominalen Fixationsmethoden durchgeführt. Weiterhin Inkontinenzeingriffe mit modernen, z. T. minimal invasiven Suspensionsoperationsverfahren, wie das TVT oder Sparc-Band.

Die Mammachirurgie mit rekonstruktiven Maßnahmen im Rahmen der Tumorchirurgie, aber auch plastische Brustvergrößerungen und Reduktionsplastiken gehört zum Operationsspektrum. Minimal invasive laparoskopische und hysteroskopische Eingriffe sind Standard.

In der Überweisungssprechstunde wird neben der ambulanten urodynamischen Diagnostik die Betreuung von Risikoschwangerschaften angeboten. Eine Vielzahl von Maßnahmen wie Abklärung der Sterilität, die Tubensterilisation, Hysteroskopien und Kürettagen werden gleichfalls als ambulante Leistungen erbracht. Polychemotherapie werden überwiegend ambulant durchgeführt.



Informationsveranstaltungen 2002

der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe

HELIOS Klinik Titisee-Neustadt

(Chefarzt Dr. med. Joachim Steller)

21. April 2002, 10.00 Uhr – 16.00 Uhr
Tag der offenen Tür mit Besichtigung der neuen Wochenstation und des neuen Kinderzimmers

12. Juni 2002, 19.00 Uhr
"Sanft und sicher", Informationen rund um die Geburt, Dr. Steller/Dr. Jürgens


25. September 2002, 19.00 Uhr
Unwillkürlicher Urinverlust, Neue Wege zur Behandlung der weiblichen Inkontinenz
Dr. Steller/Dr. Jürgens


27. November, 19.00 Uhr
"Schlüssellochchirurgie", Minimalinvasive Operationsmöglichkeiten in der Frauenheilkunde
Dr. Steller/Dr. Jürgens


ELTERNKURSE

Kurs 1: 10., 17., 24., 30 April 2002
Kurs 2: 3., 10., 17., 24. Juli 2002
Kurs 3: 16., 23., 30. Oktober und 6. November 2002
Frau Susanne Stoldt (Tel. 07651/29411), Frau Christina Nilles (Tel. 07651/29457)


BABYSCHWIMMEN
Kursbeginn: Januar 2002, April 2002, September 2002
Frau Christina Nilles (Tel. 07651/29457), Frau Ulla Peghini (Tel. 07651/29457)