zurück

Krankenhaus St. Elisabeth Ravensburg

Frauenklinik

Chefarzt Prof. Dr. med. Frank Stoz


60 Betten

Chefarzt: Prof. Dr. Frank Stoz
Oberärztinnen: Dr. Marianne Mayer, Dr. Angelika Müller, Dr. Susanne Cario


Sekretariat: Frau Bromberger, Telefon: 0751/87-2447 Telefax: 0751/87-2060
Telefon Kreißsaal: 0751/87-2453

Sprechstunden für Problemfälle und Privatsprechstunde:
Termine nach telefonischer Vereinbarung: Telefon: 0751/87-2447

Informationsabend für werdende Eltern:
jeden zweiten Donnerstag im Monat (ohne Anmeldung)

Schwerpunkte:


minimalinvasive Chirurgie:

Zusätzliche Ermächtigungen:

Die Frauenklinik Ravensburg:

Innerhalb des onkologischen Schwerpunktes ist die Frauenklinik ein Zentrum für Diagnostik und Therapie aller Krebserkrankungen des Genitale und der weiblichen Brust in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit den entsprechenden Fachabteilungen (Radiologie, Strahlenklinik, Plastische Chirurgie, Abdominalchirurgie, Internistische Onkologie).

Als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm besteht eine enge Kooperation mit der Universitätsfrauenklinik Ulm, vor allem bei Therapiestudien.

Neben der Durchführung aller gynäkologischer Standardoperationen ist die Frauenklinik auf die möglichst organerhaltende – minimalinvasive – Chirurgie per Laparoskopie und Hysteroskopie spezialisiert.

Gemeinsam mit der Abteilung Neonatologie bildet die Frauenklinik ein Perinatalzentrum für die Betreuung von Risiko-Schwangerschaften wie z. B. extreme Frühgeburtlichkeit. In unserer ganz auf individuelle Betreuung abgestimmte Geburtshilfe stehen drei moderne Kreißsäle mit unterschiedlichen Gebärbetten und anderen Gebärhilfen (Entspannungs- und Geburtswanne, verschiedene Gebärhocker, „Liane“) in einem ansprechenden Ambiente zur Verfügung. Ärzteteam und Hebammen bieten geburtserleichternde Maßnahmen wie Homöopathie, Aroma-Therapie, Akupunktur bis zur Periduralanästhesie an. Alle Hebammen geben Geburtsvorbereitungskurse (telefonische Anmeldung 0751/87-2453) und stehen für die häusliche Nachsorge zur Verfügung. Je nach Situation können die Mütter selbst entscheiden, ob sie eine ambulante Geburt bevorzugen oder sich im Wochenbett auf Station umsorgen lassen wollen (alle Zimmer mit Dusche/WC). Wir bieten ausgiebiges Frühstücks- und Abendbuffet, dieses auch für Familienangehörige.

Allen unseren Patientinnen hilft unser Sozialdienst bei Fragen der AHB, einer Kur, häuslicher Hilfe und anderen Problemen. Ebenfalls steht ein interkonfessionelles Seelsorgeteam zur Verfügung.

In enger Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte unterhalten wir eine Sprechstunde für gynäkologische und geburtshilfliche Problemfälle. Haben Sie noch Fragen? Wir beantworten Sie gerne unter der Telefonnummer: 0751/87-2447.