Die monatliche Selbstuntersuchung der Brust

zurück

6 Legen Sie sich jetzt auf den Rücken, und wiederholen Sie das Abtasten beider Brüste, genau wie schon in Abbildung 3 beschrieben. Denn während man beim Abtasten im Stehen vor allem die oberen Bereiche des Brustgewebes gut abtasten kann, sind es im Liegen besonders die unteren Brustbereiche.

Fühlen Sie irgendwelche Veränderungen ?

Bild 7

Zum Schluß sollten Sie noch mit den Fingern der rechten Hand in der linken Achselhöhle nach tastbaren Lymphknoten suchen. Das gleiche wiederholen Sie dann mit der linken Hand in der rechten Achselhöhle. Lymphknoten sind oft auch normalerweise fühlbar. Die Frage ist nur: Tasten Sie plötzlich Knoten, wo vorher keine waren? Oder sind „bekannte“ Knoten plötzlich deutlich größer geworden?


Wenn Sie eine der gestellten Fragen eindeutig mit „Ja“ beantworten können, oder wenn Sie bei Ihrer Untersuchung irgendwelche Veränderungen an Ihrer Brust bemerkt haben, sollten Sie möglichst umgehend einen Sprechstundentermin bei Ihrem Arzt vereinbaren – als Sicherheitsmaßnahme.

Die sorgfältige Selbstuntersuchung der Brust sollte zur festen Regel werden :

Für jede Frau, in jedem Alter, in jedem Monat !


Nur so können mögliche Veränderungen frühzeitig entdeckt werden.

Zurück zur Startseite