zurück

Kreiskrankenhauses Eggenfelden

Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe
Simonsöder Allee 20
84307 Eggenfelden

Telefon: Sekretariat 08721/983232
Fax: 08721/983234
E-Mail: gynaekologie.eggenfelden@asklepios.com
In Notfällen: Tel. 08721/9830 (Pforte) oder 08721/983446 (Entbindungsstation)

Die gynäkologisch-geburtshilfliche Abteilung des Kreiskrankenhauses Eggenfelden mit 64 Betten versorgt pro Jahr über 3800 stationäre Patientinnen. In den letzten Jahren wurden jeweils zwischen 1000 und 1100 Kinder pro Jahr geboren und zirka 2200 Operationen durchgeführt, mit steigender Zahl ambulanter Operationen.

Chefarzt: Dr. med. Wolfgang Siebert

Anzahl der Betten: 64

3 Oberärzte
6 Assistenzärzte
1 Arzt im Praktikum


Lage:

Eggenfelden liegt im Süden von Niederbayern in reizvoller Hügellandschaft, 110 km östlich von München.

Das Krankenhaus Eggenfelden ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Parkmöglichkeiten stehen ausreichend zur Verfügung einschließlich eines eigenen Parkplatzes für werdende Eltern vor dem Klinikeingang (Storchenparkplatz).

8 Hebammen sind im Belegsystem tätig, führen aber einen Anwesenheits-Schichtdienst durch, wobei die durchgängige Betreuung durch eine Hebamme gewährleistet ist.

Schwerpunkte der Abteilung:

Geburtshilfe:

Gynäkologie:

Weitere Angaben zur Geburtshilfe:

Intensive Zuwendung, persönliche Betreuung in familiärer Atmosphäre und neugestalteten großzügigen Entbindungsräumen, fachlich kompetente Behandlung sowie Mitentscheidung bei der Planung von Geburten und Operationen sind Leitlinien der Abteilung.

Pränatal-Diagnostik und Ultraschall:

Die Pränatal-Diagnostik und sonographische Kontrolle der Schwangerschaft erfolgt durch ein Ultraschall-High-Endgerät mit Farbdoppler.

Alle Maßnahmen der Pränataldiagnostik wie Amniozentese, Chorionzottenbiopsie und spezielle Ultraschalldiagnostik werden von erfahrenen Fachärzten durchgeführt.


Elternschule, Hebammen-Kurse:

Die Hebammen bieten Vorbereitungskurse, Partnerkurse, wie auch Rückbildungskurse und Hausbesuche nach der Geburt an. Eine Kontaktaufnahme mit Hebammen und Ärzten ist jederzeit nach telefonischer Anmeldung möglich.

Die Mitarbeiter der Abteilung verstehen sich als Geburtshelfer. Sie wollen die natürlichen Vorgänge unterstützen, Beschwerden erleichtern und eine geborgene Atmosphäre in Ruhe und Individualität schaffen. Neben natürlichen und alternativen Methoden (Homöopathie, Akupunktur, Bach-Blüten) stehen auch jederzeit Schmerztherapien wie die Periduralanästhesie zur Verfügung.

Selbstverständlich werden von den Hebammen auch Babymassagen und Babyschwimmen angeboten. Genaue Auskünfte und ein schriftliches Programm erhalten Sie kostenlos über das Sekretariat der gynäkologischen Abteilung (Adresse siehe oben).

Eine Stillgruppe, geleitet von zwei erfahrenen Müttern, veranstaltet regelmäßig kostenlose Stilltreffen.

Entbindungs-Station

Eigene Stillrichtlinien gewährleisten eine Unterstützung beim Stillen und Stillproblemen. Kinderschwestern, Kinderarzt, Hebammen und Stillgruppe arbeiten intensiv zusammen.

In einem Still- und Wickelzimmer können Frauen jederzeit selbständig, oder mit Hilfe der Kinderschwestern, ihr Kind versorgen. Es liegt direkt neben dem Neugeborenen-Zimmer.

In Eggenfelden ist „Rooming in“ bereits seit 25 Jahren möglich und selbstverständlich.

Die meisten Väter sind bei der Entbindung anwesend, können auch kurzfristig kostenlos im Zimmer der Mutter übernachten (längerer gemeinsamer Aufenthalt gegen kleine Gebühr). Grundsätzlich ist die Anwesenheit des Partners auch bei Kaiserschnitten möglich.

Der Aufenthalt nach einer Entbindung richtet sich nach den Bedürfnissen der Mutter, so dass selbstverständlich auch ambulante Geburten möglich sind.

Ein neonatologischer Kinderarzt ist jederzeit zur Verfügung, insbesondere bei Risikogeburten regelmäßig anwesend. Er führt die routinemäßigen Neugeborenenuntersuchungen einschließlich Hör-Screening und Hüft-Ultraschall durch und betreut leichtere Anpassungsstörungen des Neugeborenen im Kinderzimmer.



Weitere Angaben zu Gynäkologie und Brustzentrum:

Gynäkologische Operationen

Die operativen Schwerpunkte sind oben zusammengefasst. Jährlich werden zirka 2200 gynäkologische Operationen durchgeführt, kleinere Eingriffe (Ausschabungen, Bauchspiegelungen, Probeentnahmen) ambulant. Alle vaginalen und abdominalen Operationen einschließlich großer Tumorchirurgie sind möglich. In Verbindung mit dem Röntgeninstitut des Hauses erfolgt die präoperative Diagnostik.

Bei Harninkontinenzoperationen steht ein neuer urodynamischer Messplatz zur Verfügung. Die Harninkontinenzoperationen erfolgen, je nach krankhafter Veränderung, von abdominal oder vaginal, einschließlich der modernen Band-Operationen (TVT, TVS).

Die Abteilung ist onkologisches Zentrum für gynäkologische Karzinome und Brustkrebs, einschließlich Chemo- und Hormontherapien.

Selbstverständlich erfolgen zahlreiche Eingriffe minimal invasiv (MIC), insbesondere bei Kinderwunsch. Verwachsungen und Veränderungen an Gebärmutter und Eierstöcken werden laparoskopische Operationen durchgeführt.


Brustzentrum

Ein wesentlicher Schwerpunkt ist die interdisziplinäre Behandlung von Brusterkrankungen in unserem Brustzentrum.

Die Diagnostik erfolgt in Verbindung mit dem radiologischen Institut des Hauses einschließlich Kernspintomographie. Das Mammographiegerät und der Chefarzt der Abteilung sind für Mammographie zertifiziert. Mit hochauflösendem Ultraschall wird die Brustdiagnostik ergänzt. Verschiedene Biopsiemöglichkeiten einschließlich der Vakuumstanzbiopsie stehen zur Verfügung.

Die meisten Frauen mit Brustkrebs werden brusterhaltend operiert, wobei auf Sicherheit und kosmetische Ergebnisse, durch Verwendung plastischer Methoden, besonderer Wert gelegt wird.

Im Falle einer Brustentfernung stehen plastisch rekonstruktive, d.h. wiederaufbauende Operationsverfahren (Prothesen und Eigengewebe) zur Verfügung, ebenso die notwendige Nachbehandlung mit Chemotherapie und Hormontherapie.

Selbstverständlich ist die ständige Teilnahme am Qualitätsring Radiologie (QRR), den qualitätssichernden Maßnahmen über die Bayerische Ärztekammer (BAQ) und an bundesweiten Studien in Verbindung mit verschiedenen Universitätskliniken.

Anmeldungen zur ambulanten Untersuchung und Sprechstunde (Chefarzt Dr. med. Wolfgang Siebert) ist möglich über Telefon 08721/983231.


Hochqualifizierte medizinische und gleichzeitig persönliche Betreuung in harmonischer Atmosphäre sind unsere Ziele.